Bisignano (CS)

BISIGNANO

Bisignano hat eine hundertjährige, reiche Geschichte, die sich zwischen den Gässchen, Bögen und Freitreppen der Altstadt abspielte und sich in den wundervollen Patriziergebäuden und in den zahlreichen Kirchen wiederspiegelt und die sehr antike Kultur untermauert. Bisignano besteht aus acht Quartieren, die reich an Handwerkergeschäften sind, die den großen Fleiß der Ortschaft bestätigen und den zweifellosen künstlerischen Wert der lokalen Eigenproduktion unterstreichen. Bisignano ist der Geburtsort einer der größten Geigenbauerfamilien auf der ganzen Welt, die Familie De Bonis. Die Ortschaft beherbergt zur Zeit die Ateliers der Nachkommen der Familie sowie weitere Handwerkergeschäfte, die sich der Produktion von Saiteninstrumenten widmen, die auf internationaler Ebene bekannt sind. Besonders wichtig ist auch die Tradition der Töpfer, die einen einzigartigen Stil, der ein großes Kulturgut darstellt, entwickelt haben. Bisignano befindet sich auf 350 Metern über Meer auf den ersten hügeligen Ausläufern der Sila greca, gegenüber dem Cratital. Dank den zahlreichen, enormen Terrassen, verfügt die Ortschaft über einen beneidenswerten Ausblick über die darunterliegenden Täler. Aus diesem Grund heißt die Stadt auch Balkon über dem Cratital. Zahlreich sind die Adelspaläste großen historisch-architektonischen Interessens, welche di Quartiere der Altstadt bereichern. Entlang den Straßen des Dorfes, hat man das Gefühl in die Vergangenheit einzutauchen. Man erlebt eine Welt voller Kultur und Tradition, die erhalten blieb und sich nun ihren Besuchern im vollen Glanz präsentiert. Die Geschichte von Bisignano beträgt ungefähr 3'000 Jahre. Obwohl keine Beweise zur ersten Ansiedlung des Gebiets bestehen, weisen die zahlreichen archäologischen Funde (bewohnte Höhlen, Grabausstattungen und Waffen) auf einen Ursprung im 16. und 17. Jahrhundert vor Christus hin. Die Via Popilia (im 132 vor Christus gebaut) vereinte einst Reggio Calabria und Rom und durchquerte das Territorium von Bisignano. Dieser Weg wurde rege durch die Pilger in den Jubeljahren ab dem 14. Jahrhundert genutzt und ermöglichte so den kulturellen und wirtschaftlichen Austausch zwischen der Stadt und der Außenwelt. Die am weitesten zurückreichenden Angaben zur Brutia Besidiae erzählen vom Kampf mit Hannibal (und weiteren Völkern des Cratitals) des 205 vor Christus gegen die Römer. Im Laufe der Jahrhunderte war Bisignano sehr aktiv in der Verteidigung ihrer Unabhängigkeit gegenüber Rom. Dies durch einen grausamen Kampf, um die Autonomie zu bewahren. Diese Tendenz war der Ursprung für zahlreiche Konflikte unter verschiedenen Völkern, die abwechslungsweise die Herrschaft über die Stadt hatten und so viele Zeugnisse hinterließen, die heute noch bewahrt werden und die Kunstschätze der Ortschaft bereichern.



 


Adresse Piazza Collina Castello
  87043 Bisignano (CS)
Telefonnummer 0984 951071
Fax 0984 951178
Website http://www.comune.bisignano.cs.it/
 

 

In Bisignano bezeugen zahlreiche Kirchen die rege geistliche Aktivität, die von dieser Ortschaft im Laufe der Jahrhunderte ausging. Obwohl die Existenz der Diözese von Bisignano im siebten bis achten Jahrhundert nicht bestätigt ist, kann mit Klarheit gesagt werden, dass die Diözese im neunten Jahrhundert entstand, als Anderamus, der erste Bischof von Bisignano, an der Synode in Rom, die durch Papst Zaccaria (741-752) berufen wurde, teilnahm. Im Herzen der Religiosität der Ortschaft ist Lucantonio Pirozzo, ein Franziskanerordensbruder, der später, unter dem Namen Sant’ Umile aus Bisignano, heilig wurde. Die Wallfahrtskirche von Sant’Umile, die auch als Kloster der Riforma bekannt ist, wurde durch den Seligen Pietro CAthin, der durch San Francesco aus Assisi gesandt wurde, gegründet. Das Eingangstor geht auf das 16. Jahrhundert zurück und weist ein Wappen der Prinzen Sanseverino und ein christologisches Monogramm von San Bernardino aus Siena auf. Das zentrale Kirchenschiff führt zur Apsis, wo sich die Holzskulptur von Jesus am Kruzifix, ein Werk aus dem 1637 (Todesjahr von Sant’Umile) vom Bruder Umile aus Petralia, befindet. Innerhalb des Klosters findet man eine Marmorskulptur der Madonna delle Grazie, die der Schule von Antonello Gagini (1537) zugeschrieben wird und ein Gemälde, welches das Martyrium von San Daniele Fasanella in Ceuta darstellt, das durch einen unbekannten neapolitanischen Maler der Schule von Luca Giordano realisiert wurde. Natürlich kann man auf die Zelle von Sant’Umile aus Bisignano besuchen, die neben den Reliquien des Heiligen auch ein Gemälde aus dem 19. Jahrhundert bewahrt, das ihm gewidmet wurde. Die ebenso ihm gewidmete Kapelle geht auf das Jahr seiner Seligsprechung (1882) zurück, Jahr in welchem auch die erste Holzstatue des Heiligen datierbar ist. Von der Kirche aus, kann man zum wundervollen Kloster aus dem dritten Jahrhundert gelangen. Die Kathedrale von Santa Maria Assunta ist ebenso einen Besuch wert, denn der Bau präsentiert eine typisch normannische Architektur. Die vielen Erdbeben haben die Kathedrale beschädigt, die vor den Erneuerungsarbeiten eine Fassade mit drei Toren, im Stile der Kathedrale von Cosenza, aufwies. Das Innere ist in drei Kirchenschiffen gegliedert, die in drei Apsiden enden. Das zentrale Kirchenschiff hat Temperadekorationen, die das Leben der Madonna und des Christus darstellen, die in den 30er-Jahren durch den Maler Emilio Iusi aus Rose realisiert wurden. Die zentrale Apsis, die in ihrem Original durch eine Freske der Himmelfahrt von Maria charakterisiert war, wurde durch ein Mosaik der Unbefleckten Empfängnis bereichert, das während dem Pontifikat von Monsignor Rinaldi (1956-1977) kreiert wurde. Jedes Jahr wird Ende August das Fest von Sant’Umile zelebriert: während der letzten Woche des Monats finden zahlreiche religiöse und weltliche Events statt. Zahlreich sind auch die kulturellen Anlässe, an welchen es zu teilnehmen gilt. Im Juni spielt sich das Palio del Principe ab, ein Pferdeturnier in den Quartieren der Altstadt, das jedes Jahr Schaulustige und Touristen aus der ganzen Region anzieht.



mappa-header.png
MAPPE
IHRE PERFEKTE REISE







 
meandcalabria-header.png
ME AND CALABRIA
ERSTELLEN SIE IHREN REISEPLAN UND TEILEN SIE IHN MIT WEM SIE MӦCHTEN


SLEEP CALABRIA





LASSEN SIE SICH FÜHREN